Samstag, 20.01.2018 20:00 Uhr

Spiele-Neuheiten von der "Spiel'17" in Essen

Verantwortlicher Autor: Reimund Sand Geisenheim, 03.11.2017, 14:05 Uhr
Presse-Ressort von: rsand-world.de Bericht 4198x gelesen
Halle 3
Halle 3  Bild: Reimund Sand

Geisenheim [ENA] Für die Spiele-Verlage war die "Spiel'17" in Essen die Möglichkeit ihre Spiele-Neuheiten einem interressiertem und spielefreudigen Publikum zu präsentieren. In Halle 3 präsentierten u.a. die Verlage "Kosmos" und "Hans im Glück" sowohl ihre Neuheiten aus 2017, als auch Hits aus 2016...

Im "Kosmos"-Verlag erschien parallel zum Buch von "Ken Follett" - "Das Fundament der Ewigkeit". Es ist ein strategisches Spiel für 2-4 SpielerInnen ab 12jahren. Wer als erster 50 Siegpunkte oder mehr hat, ist der Sieger. Siegpunkte gibt es u.a. durch den Verkauf von "Waren", die man über die "Aktiosleiste" bekommt. Oder man gehört der richtigen Konfession, bei einem "Religionskonflikt" in einer der 4 Städte, an. Durch "würfeln" der verschieden farbigen Würfel, kann man in den Städten Personen kaufen, deren Eigenschaften nutzen und Handelshäuser errichten.

"Hanamikoji" ist ein Spiel für 2 SpielerInnen ab 10 Jahren. Die Mitspieler können pro Runde durch abwechselndes spielen der 4 "Aktiosmarker" ihre Handkarten an die 7 "Geisha-Karten" anlegen. Danach wird geschaut wer die Mehrheiten bei jeder "Geisha" hat. Hat einer bei Rundenende die Mehrheiten bei 4 Geishas erlangt oder mind. 11 Gunstpunkte, endet das Spiel und dieser Spieler gewinnt. In der "Exit-Reihe" gab es 3 neue Abenteuer - "Der versunkene Schatz", "Der Tote im Orientexpress" und "Das Haus der Rätsel".

Der Verlag "Hans im Glück" zeigte u.a. "Valetta" und "Majesty". "Valetta" ist ein Spiel für 2-4 SpielerInnen ab 10 jahren. Jeder Mitspieler spielt 3 Handkarten aus und nutzt deren Aktionem. Man kann damit z. B. Ressourcen bekommen oder Hauskarten (=Siegpunkte) erwerben. Durch den Hauskauf bekommt man neue "Personenkarten" mit besseren Eigenschaften. Am Spielende werden u.a. die Siegpunkte der Hauskarten addiert...

In "First Class", ein Spiel für 2-4 Spieler, ab 10Jahren, muß man durch anlegen und/oder aufwerten von Waggonkarten den "Orient-Express" nach Konstantinopel bauen. Gleichzeitig hat man die Möglichkeit eine Zugstrecke zu konstruieren. Mit beidem kann man Siegpunkte bekommen. Abwechselnd nimmt sich jeder MitspielerIn 2x3 Karten pro Runde von den ausliegenden Aktionskarten und führt deren Aktionen aus. Nach jeder Runde gibt es eine Wertung und es kommen neue Aktionskarten in die Auslage. Wer nach 3 Runden die meisten Punkte hat, ist Sieger. Der Text ist auszugsweise von der PI der Verlage. Weitere Fotos sind demnächst auf www.rsand-world.de zu sehen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.