Montag, 17.12.2018 16:14 Uhr

"Outback" Brettspiel-Neuheit 2018 vom Huch-Verlag

Verantwortlicher Autor: Reimund Sand Geisenheim, 05.09.2018, 18:00 Uhr
Presse-Ressort von: rsand-world.de Bericht 5066x gelesen
"Outback"   Bild: Reimund Sand

Geisenheim [ENA] Auf der "Spielwarenmesse 2018" in Nürnberg wurde das Brettspiel "Outback" aus dem "Huch/Huttertrade"-Verlag als Neuheit Herbst 2018 angekündigt. Auf der "Spielemesse" in Essen vom 25.10.-28.10 2018 wird "Outback" nun präsentiert und man kann das Spiel am Stand "probespielen"...

"Outback" ist von Autor "Michael Kiesling" und ein Würfel/Legespiel für 2-4 SpielerInnen ab 8 Jahren. In diesem Spiel sollen Tiere (Emu, Känguru, Koala, Schnabeltier und Waran) in einem wenig besiedeltem Landesinneren angesiedelt werden. Wer die Tierplättchen am geschicktesten verteilt bekommt die meisten Punkte und gewinnt. Zu Beginn des Spiels bekommt jeder Mitspieler ein Spieltableau mit Punkteanzeigern und es werden 5 Tierplättchen auf den "Jeep" gelegt. Wer an der Reihe ist, würfelt mit den 6 Würfeln (im Grundspiel). Auf jeder Würfelseite ist ein Tier und eine "Jokerseite".

Man darf max. 3x würfeln und Würfel zur Seite legen. Danach darf man sich 1-3 Tierplättchen vom Jeep nehmen und auf sein Spieltableau legen. Allerdings ist zu beachten, dass auf der untersten Reihe nur Tiere gelegt werden dürfen von "zwei gleichen" Würfeln. Auf den nächsten Reihe von "3 gleichen" Würfeln usw. Sollte man kein Tier legen können, muß ein Tierplättchen aus dem Beutel mit der Rückseite auf ein beliebiges Feld gelegt werden. Diese zählen am Ende des Spiels -2 Siegpunkte (im Grundspiel) !!

Der "Jeep"
Die "Würfel"
Das "Spieltableau"

Sofortige Bonuspunkte bekommt man für 3 gleiche Tier mit den Bonusplättchen. Für jedes gelegte Tier bekommt man 1 Siegpunkt. Schafft man es, an schon gelegte Tiere anzulegen, gigt es zusätzliche Bonussiegpunkte. Die Siegpunkte werden an der "Punkteleiste" vorgerückt. Das Spiel endet sobald ein Mitspieler alle Felder belegt hat. Die Runde wird noch zu Ende gespielt. Bei der Endwertung werden die Tier auf der waagrechten Leiste gewertet. Auf der senkrechten Leiste nur die "letzten 3 Tiere". Von diesem Ergebnis werden noch die "Minuspunkte" abgezogen. In einer "Plus-Variante" gibt es andere bzw. zusätzliche Bonusplättchen. Weitere Fotos, Berichte und Videos sind demnächst auf www.rsand-world.de und "Youtube rsand-world" zu sehen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.